Kubernetes – neue Technologie für Seven2one Plattform

Bunte Container in Bogen angeordnet

Alles bleibt anders in unserem TechStack

Manchmal ist ein IT-Thema plötzlich als Neuigkeit in aller Munde, obwohl sie eigentlich schon weit verbreitet ist. Aktuell ist es mit Kubernetes so. Kubernetes macht eine neue Struktur von Plattformen möglich und hat Seven2one so überzeugt, dass auch unsere neue Plattformlösung darauf basiert.

Containerweise Vorteile

Was Kubernetes im Einzelnen ist, können Sie hier nachlesen. Sie müssen sich aber gar nicht mit den technischen Details auseinandersetzen. Viel interessanter ist ohnehin, was die Technologie für Vorteile bringt. Grob gesagt ermöglicht Kubernetes, Arbeitslasten und Services in einer Containerstruktur zu verwalten. Diese Struktur sorgt für maximale Flexibilität, Sicherheit und noch vieles mehr.

Kubernetes ist eine Open-Source Plattform, portabel, erweiterbar und jedem Betriebsszenario anpassbar. Ganz gleich, welche IT-Strategie Ihr Unternehmen also verfolgt, und unabhängig davon, welchen Sicherheitsbedarf es hat – dank Kubernetes kann Seven2one immer passgenaue Systeme bereitstellen. Und zwar schnell, sicher und kostengünstig. Denn die Systeme sind unabhängig und weder auf einen Cloud- noch einen Hosting-Anbieter festgelegt.

Dank des Containerclusters und seiner zentralen Kubernetes-Verwaltung können wir auch viel schneller Systeme für Entwicklung, Qualitätssicherung usw. erstellen, umbauen und abreißen, und zwar reproduzierbar und voll automatisiert. Fast schon nebenbei passt die modulare Philosophie auch noch perfekt zum Seven2one Workflow, der die Projekte schon immer interdisziplinär und ineinandergreifend bearbeitet.

Superdynamisch und supersicher

Obwohl Kubernetes sich mittlerweile in vielen Unternehmen bewährt und auch technisch ausgereift ist, hat es die Dynamik eines jungen Ökosystems behalten. Seine weite Verbreitung eröffnet ständig neue Möglichkeiten, die Verwendung standardisierter Mechanismen und Schnittstellen erlaubt den Austausch einzelner Module. Ändern sich die Anforderungen, lässt sich der TechStack ruckzuck mit ändern. Updates werden kontinuierlich integriert, sobald sie verfügbar sind – die Tage langatmiger Release-Projekte dürften damit gezählt sein.

Ein weiterer Vorteil: Umfangreiche Infrastrukturfunktionen stehen preisgünstig oder als Open Source sogar gratis zur Verfügung. Dabei überzeugt Kubernetes mit höchster Sicherheit: Die moderne Architektur erlaubt ein hohes Maß an Datenschutz. Was im Kubernetes Cluster ist, bleibt im Kubernetes Cluster. Im Vergleich dazu sind klassische Betriebssysteme, wie etwa der weit verbreitete Microsoft Windows Server, die reinsten Scheunentore für Eindringlinge. Der Fokus für die IT-Fachleute kann also ganz auf jenen Schnittstellen liegen, die auch gewünscht sind, etwa Webseiten, Daten- oder Administrationsschnittstellen.

Und Sie als Kunde brauchen nicht in ein eigenes Rechenzentrum, Personal und Betriebssoftware zu investieren. Wenn es irgendwelche Bedarfe, Fragen oder Wünsche gibt, finden Sie bei Seven2one ganz sicher sowohl Ansprechpartner als auch Lösung.

[Platzhalter - leer]

Kommentare anzeigen/schreiben

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diesen Beitrag teilen