Zentraler Marktdaten-Hub für die Schweizer Axpo Gruppe

Tschüss Excel-Gefummel, hallo Effizienz!

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-info~|

Die Situation

Auch eine Marktführerin kann einmal an ihre Grenzen geraten. Genau dies ist der Axpo-Gruppe passiert. Die schweizweit größte Erzeugerin von erneuerbarer Energie ist auch international eine Größe im Energiehandel – in rund 40 Ländern in Europa und den USA. Entscheidend für den Erfolg dabei sind aktuelle Marktdaten, die das Unternehmen lange Zeit in Excel-Tabellen aufbereitete. Doch die Informationsflut wuchs von Jahr zu Jahr, und mit ihr der Aufwand sie zu bewältigen. Mit manueller Datensammlung war dies trotz immer mehr Mitarbeitern kaum mehr zu schaffen.
1631~|seven2one-iconfont~|s2o-dokument~|

Die Aufgabe

Gefragt war also ein völlig neues Marktdatenmanagement. Präzise, schnell, effizient und vor allem: nicht mehr manuell. Wäre es nicht ein Traum, wenn die Daten automatisiert eingesammelt und geprüft würden? Und wenn es zudem leistungsfähige Werkzeuge für Analysen gäbe, um beispielsweise Hourly Price Forward Curves (HPFC) für die verschiedenen Energiemärkte zu erstellen? Die Axpo Gruppe stellte sich noch mehr Leistungen vor: Ein System, das flexibel um beliebige Informationen erweiterbar ist und Daten an andere IT-Systeme weiterleiten kann – etwa an das Handelssystem ENDUR oder den zentralen Marktdatenpool für erweiterte Analysen. Berechnungen für das Risikomanagement sollten vollständig integriert und automatisiert werden können.
1631~|seven2one-iconfont~|s2o-tipp~|

Die Lösung

In enger Zusammenarbeit mit dem Axpo Team haben wir aus den Wünschen Wirklichkeit gemacht und eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt: eine zentrale Marktdaten-Drehscheibe, die Daten aus mehreren Quellen automatisiert, speichert, überprüft und flexibel für unterschiedliche Weiterverarbeitungen zur Verfügung stellt.
Was uns besonders freut: Diese Drehscheibe prägt inzwischen das ganze Ökosystem der Axpo Gruppe. Sie übernimmt Daten aus über 100 Datenquellen weltweit – z. B. Websites, FTP-Server, APIs, Datendateien aus E-Mails. Sie führt täglich 1.700 Datenimporte und 250 Berechnungen aus und umfasst aktuell 55.000 Zeitreihen mit 55 Mrd. Einzelwerten. Alles ganz automatisch – für das Axpo Team bleiben nur übersichtliche Marktberichte und Modelle.
Marktdaten-Hub der Axpo Solutions AG
Marktdaten-Hub der Axpo Solutions AG, Bildquelle: Axpo Solutions AG
1631~|seven2one-iconfont~|s2o-smiley~|

Die Vorteile

  • individualisierte Funktionen: Der zentrale Hub leitet die Daten an andere Axpo Schlüsselsysteme weiter (z. B. Marktdatenpool, ENDUR, Powel)
  • höchste Nutzerfreundlichkeit: System nimmt auch in Drittsystemen berechnete Daten wieder auf und führt sie in den Datenkreislauf ein (macht z. B. FX Forward Curve von ENDUR in SAP verfügbar)
  • 24/7 Verfügbarkeit und Aktualität
  • klare Struktur: ein datenführendes System für alle zentralen Axpo-Energiehandelsprozesse
  • lange Nutzungsdauer: System wächst mit den Anforderungen mit und wird ständig optimiert
  • hohe Kundenfreundlichkeit: umfassender online-Release unter Sonderbedingungen während Corona-Lockdown
  • maximale Effizienz: automatisierte Prozesse und einfache Systempflege
Das Logo der Axpo

Projekt-Fakten

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-kunde~|

Auftraggeber:

Axpo Solutions AG | www.axpo.com
1631~|seven2one-iconfont~|s2o-buero~|

Branche:

Energiewirtschaft

Projekt-Ergebnisse

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-haken~|
Hohe Prozesseffizienz durch automatisierte Datenprozesse
1631~|seven2one-iconfont~|s2o-haken~|
Hohe Datenqualität
1631~|seven2one-iconfont~|s2o-haken~|
Top-aktuelle Berichte und Analysen mit nur einem Klick