Virtuelles Kraftwerkcenter für die Stadtwerke Krefeld

VKW mit BHKW? GKP (Gar Kein Problem)!

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-info~|

Die Situation

Am Anfang dieses Projekts standen Neuigkeiten aus der Forschung – konkret: ein Konzept namens „Wirtschaftlich orientierte Betriebsführung“ für dezentrale Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, sprich Blockheizkraftwerke (BHKW). Genau diese BKHW spielen eine wichtige Rolle bei der SWK Stadtwerke Krefeld AG. Sie betreibt mehrere davon, dezentral in und um Krefeld und steuert sie über ein virtuelles Kraftwerk (VKW). In diesem VKW wollten die Stadtwerke das neue entwickelte Konzept umsetzen.

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-dokument~|

Die Aufgabe

Aus Forschungsergebnissen echten Alltag machen? Genau unser Ding! Die „wirtschaftlich orientierte Betriebsführung“ erforderte andere Schwerpunkte in der Steuerung als ein herkömmliches VKW. Denn anders als bisher mussten die Anlagen nicht mehr nur an den lokalen Wärmebedarf eines Gebäudes gekoppelt sein, sondern auch in den Energiemarkt eingebunden werden. Eine zusätzliche Herausforderung: Das Nah- und Fernwärmenetz mussten für dezentralen Anlagen ergänzt werden.

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-tipp~|

Die Lösung

Das Forschungsprojekt hatte bereits eine neue Ausprägung des herkömmlichen VKW hervorgebracht: das virtuelle Kraftwerkcenter. Analog zu diesem haben auch wir für die Seven2one Plattform ein zusätzliches Web-Cockpit entwickelt. Das Kraftwerkcenter erleichtert Prognoseprozesse , optimiert den Anlagenfahrplan, kommuniziert mit der Steuerungssoftware der Kraftwerksanlagen und vieles mehr. Das Ergebnis: wirtschaftlicherer Betrieb der BHKW.
In einem zweiten Schritt erfuhr das Virtuelle Kraftwerkcenter umfassende Erweiterungen: Neben neuen Funktionen erhielt es auch ein neues Rechtekonzept für Anwender, so dass jetzt neben den zentralen Betreibern auch die Anlagenbetreiber der einzelnen BHKW sowie die Anlagentechniker darauf zugreifen können.

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-smiley~|

Die Vorteile

  • Hoher Automatisierungsgrad
  • Alltagstauglichkeit mit individualisierten Zugriffsrechten
  • Anwendungsfreundlichkeit mit Excel-Anmutung
  • Höhere Wirtschaftlichkeit
SWK Virtuelles Kraftwerk Screenshots
Logo der SWK STADTWERKE KREFELD AG

Projekt-Fakten

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-kunde~|

Auftraggeber:

SWK Energie GmbH | www.swk.de

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-buero~|

Branche:

Energiewirtschaft

Projekt-Ergebnisse

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-haken~|

Visualisierung, Steuerung und Überwachung über ein Webcockpit

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-haken~|

Datendrehscheibe wie in herkömmlichen VKW (Wetter, Preisprognosen, etc.)

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-haken~|

Anbindung an die Optimierungssoftware AIMMS

1631~|seven2one-iconfont~|s2o-haken~|

Individuallösung, nach Kundenwünschen entwickelt