Strommast von unten

Transnet BW: Börsenabrechnung & Reporting

Die TransnetBW GmbH betreibt das Stromübertragungsnetz in Baden-Württemberg. Mit diesem Transportnetz sichert das Unternehmen die Stromversorgung in der Region, in Deutschland und in Europa. Der Übertragungsnetzbetreiber steuert und kontrolliert die Energieflüsse im Netz, sorgt für Instandhaltung, Netzplanung und Netzentwicklung. Zu seinen Kunden zählen Stromhändler, Kraftwerks- und Verteilnetzbetreiber im In- und Ausland.

Die Herausforderung

Integriertes Tool für die Börsenabrechnung

Die TransnetBW setzt für die Abrechnung des energiewirtschaftlichen Börsenhandels, für die Erfüllung der regulatorischen Meldepflichten und für die Risikoberichterstattung der Handelsrisiken am Spot- und Terminmarkt ein integriertes Werkzeug ein, das eine zuverlässige, schnelle und revisionssichere Durchführung dieser Tätigkeiten ermöglicht.

Um dem steigenden Datenaufkommen, sowie der nötigen Flexibilität und Erweiterbarkeit auch zukünftig gerecht zu werden, suchte TransnetBW ein neues, modernes und performantes System, das diesen Anforderungen gerecht wird. Im neuen Werkzeug sollte die bewährte Berechnungslogik integriert und gleichzeitig alle Abläufe wie Datenimporte, Berechnungen, Datenexporte, Berichtserstattung, regulatorische Meldungen vollständig automatisiert werden.

Die Lösung

Zentrale Datendrehscheibe mit Monitoring-Cockpit für Risikomanagement

Eine zentrale Datendrehscheibe sammelt Informationen wie Marktdaten, interne und externe Handelsdaten, Prognosen, Fahrpläne, etc. aus verschiedenen Quellen. Diese Daten werden dem Börsenabrechnungstool gesammelt bereitgestellt und durch dieses automatisiert verarbeitet. So steht für die Abrechnung und Prüfung von mehreren tausend Geschäfte pro Tag ein vollautomatisiertes System bereit. Werden aufgrund der Handelsaktivitäten regulatorische Meldungen nötig, werden diese ebenfalls automatisiert vom System durchgeführt. Für die Risikoberichterstattung werden täglich aktuelle Kennzahlen berechnet und über ein zentrales Monitoring-Cockpit dem Risikomanagement bereitgestellt.

Parallel zur Implementierung konnten die zukünftigen Anwender bereits die neue Börsenabrechnung testen und sich mit den der Funktionalität vertraut machen – mit zwei positiven Effekten: Änderungswünsche konnten in der Entwicklungsphase frühzeitig erkannt und berücksichtigt werden. Die Anwender konnten beim Go-Live gleich durchstarten.

Seit Dezember 2016 setzt die TransnetBW die Seven2one Lösung für die Abrechnungsprozesse ein. Seit diesem Zeitpunkt wird die Lösung stetig um neue Abrechnungsprozesse erweitert.

Logo der TransnetBW GmbH

Projekt-Fakten

  • Auftraggeber:

    TransnetBW GmbH | www.transnetbw.de

  • Technologie:

    Weboberflächen, Automatisierungs- und Orchestration Services, u.a.

  • Projektlaufzeit:

    8 Monate

  • Branche:

    Energiewirtschaft

  • Datenperformance:

    Automatisierte Prüfung von mehreren Tausend Geschäften pro Tag

Projekt-Ergebnisse

  • Vollautomatische Börsenabrechnung
  • Regulatorische Meldepflichten werden erfüllt.
  • Integrierte Kennzahlenberechnung und Reporting für das Risikomanagement (Monitoring-Cockpit)