Blick auf Industriegebiet

Industrie: Automatisierte Prozesse für integrierte Kraftwerkseinsatzoptimierung

Die Herausforderung

Zuverlässige und kostengünstige Energieversorgung

Betreiber von Chemie- und Industrieparks haben die Aufgabe, für die Betriebe in den Industrieparks die wirtschaftlichen und infrastrukturellen Voraussetzungen zu schaffen, um zu wettbewerbsfähigen Preisen und unter hohen Umwelt- und Sicherheitsstandards produzieren zu können. Eine der wichtigsten Herausforderungen dabei ist die zuverlässige und kostengünstige Versorgung der Kunden mit Energie entweder durch eigene Anlagen oder durch die Beschaffung an den Energiegroßhandelsmärkten. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie hat Seven2one für einen mittelgroßen Industrieparkbetreiber Prozessabläufe bei der Bereitstellung von Energie automatisiert, optimiert und diese in den bestehenden Kraftwerkseinsatz integriert.

Die Lösung

Reduzierte Komplexität schafft Freiräume für Innovationen

Die von Seven2one entwickelte Softwarelösung zur Automatisierung von Prozessabläufen kann als Datendrehscheibe beschrieben werden. Über verschiedene Schnittstellen sammelt die Drehscheibe unterschiedliche Daten wie Prognosedaten, Marktdaten und Wetterdaten aber auch Verfügbarkeiten der Anlagen und wie die Anlagen am aktuellen Tag laufen, in diversen Formaten. Der für die Kraftwerkssteuerung zuständige Dispatcher muss nicht mehr manuell aus Excel oder anderen Dateiformaten Informationen sammeln und händisch dem Optimierungsmodell zur Verfügung stellen. Dies geschieht mittels der Seven2one Plattform automatisiert.

Auch der Optimierungsprozess kann aus der Seven2one Plattform heraus angestoßen werden. So ist ein Optimierungslauf beispielsweise immer dann sinnvoll, wenn sich eine oder mehrere Daten ändern. Auf Basis der Optimierung kann der Dispatcher einen Fahrplan des Anlagenparks erstellen und auch zu einem späteren Zeitpunkt noch anpassen. Die generierten Fahrpläne werden gespeichert und über unterschiedliche Wege beispielsweise per E-Mail verteilt.

Projekt-Ergebnisse

  • Automatisierter Optimierungsprozess und daraus folgende editierbare Nominierung.
  • Revisionssicherheit: Alle Daten und Prozesse werden dokumentiert.
  • Geringer manueller Aufwand.
  • Änderungen der Parameter können schneller berücksichtigt werden.
  • Steigerung der Effizienz im Planungsprozess.

Revisionssicherheit für den Dispatcher

Der Dispatcher steuert sämtliche Schritte von der Datenvorbereitung bis zum Fahrplanversand per nutzerfreundlicher Bedienoberfläche einer einzigen Software. Hierzu sind die Prozesse und deren Umsetzung grundsätzlich geprüft und aktualisiert worden. Die Prozesse wie die Optimierungsläufe, wann sie gelaufen sind, wer was geändert hat und schließlich die Nominierung des Anlagen-Fahrplans sind revisionssicher abgebildet und dokumentiert.

Screenshots der Oberflächen des Use Cases Kraftwerkseinsatzoptimierung