Energy Talks Ossiach 2017 – Regionale Marktmodelle in einer globalen (Energie-)Welt

Das Leitthema „Globale Digitalisierung für regionale Player“ verdeutlicht die extrem gegensätzlichen Entwicklungen auf die unsere Energiesysteme zusteuern. Zum einen nehmen wir die Annehmlichkeiten der digitalen, hoch vernetzten Welt wahr und auch zunehmend als selbstverständlich an; zum anderen gilt gerade die Energieversorgung als bürgernaher Service, der Vertrauen, Verlässlichkeit und Sinn für Nachhaltigkeit erfordert.

Was sind die Folgen und Perspektiven der neuen Marktregionen? Wie fügen sich die Marktmodelle der regionalen Player in die globale Welt der Digitalisierung ein? Das sind die Kernfragen der diesjährigen Energy Talks im Stift Ossiach. 

Regionale Flexibilitätsvermarktung

Besonders in ländlichen Gebieten übersteigt die regenerative Stromerzeugung aus Wind und Photovoltaik bereits häufig den lokalen Verbrauch um ein Vielfaches. Die Kapazität der Verteilnetze reicht dann oft nicht mehr aus, den Strom abzutransportieren. Die Konsequenzen sind Abregelung der Anlagen und der Ruf nach dem Ausbau der ländlichen Verteilnetze durch zusätzliche Leitungen. Um diesen teuren Netzausbau zu vermeiden und das regenerative Erzeugungspotential voll auszuschöpfen, bietet sich heute als Alternative die lokale Optimierung der Energiezellen durch regionale Player und durch den Ausbau der digitalen Infrastruktur zu einem Smart Grid an.

Dr.-Ing. Christoph Schlenzig beleuchtet in seinem Vortrag die Verteilnetze als regionale Player der Energiewende und stellt in seinem Thema "Optimierte Engpassbewirtschaftung in Verteilnetzen durch regionale Flexibilitätsvermarktung" das BMWI-Forschungsprojekts Projekt „grid-control" vor. Hier wird u.a. ein Geschäftsmodell zum Flexibilitätsmanagement auf Basis des Netzampel-Konzepts untersucht.

Energy Talks Ossiach seit 1997

Seit über 20 Jahren debattieren namhafte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in diesem hochkarätigen Format im historischen Stift Ossiach in Kärnten über Zukunftsfragen der Energiewirtschaft. Rund 75 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus der Managementebene informieren sich in 20 Vorträgen und Podiumsdiskussionen an zwei Tagen u.a. über die Digitale Energieinfrastruktur, grenzüberschreitenden Energieaustausch sowie neue Marktregionen bei den Energy Talks 2017.

Seven2one Blog

von Christine Herdt

Energiewende braucht Helden

Schon immer brauchte es in der Gesellschaft Helden, um weiterzukommen: Da gibt es die Helden an vorderster Front und die stillen Helden, die im Hintergrund unsichtbare Fäden ziehen. Die 2010er Jahre sind geprägt von den Heroen der Energiewende.

Alle Blogeinträge Alle Events

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Zum Newsletter anmelden

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.