Gesprächssituation im Flur bei Seven2one

Seven2one ist assoziierter Partner im C/sells Projekt

Seven2one engagiert sich in Europas einzigartigem Schaufenster-Projekt für die dezentrale Energiewende C/sells und unterstützt aktiv in vier Arbeitspaketen. Mit C/sells entsteht das erste überregionale, einsatzfähige Smart Grid, also intelligentes Stromnetz, in Deutschland in der Modellregion „Solarbogen Süddeutschland“. Es zeigt, wie sich die autonomen Energiezellen zukünftig optimieren und gegenseitig stützen werden – kurz, wie die intelligente Energieversorgung der Zukunft aussieht. Mit einem Projektvolumen von 100 Millionen Euro werden dazu rund 41 Partner aus Industrie, Energiewirtschaft, Wissenschaft und Kommune innerhalb der nächsten 4 Jahre dezentral verbundene Energiesysteme in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen demonstrieren. Weiterhin sind 28 Partner assoziiert.

Logos des C/sells Projekts

Um was geht es bei C/sells?

C/sells Karte Netzstabilität

Es geht darum, mit der Digitalisierung der Infrastrukturen (Erzeugung, Verteilung, Speicherung, Liegenschaften) Massenfähigkeit in dezentralen Strukturen erreichen. Das betrifft die Lastregelung ebenso wie die Spannungshaltung sowie die Aufrechterhaltung der Netzstabilität. Die Aggregation vieler Kleinkraftwerke und Prosumenten zu virtuellen Kraftwerken kombiniert mit der Integration von Demand Side Management wird es ermöglichen, die Fluktuation der Erzeugung aus Sonne und Wind zu kompensieren. So kann der Anteil der Erneuerbaren Energien weiter steigen und durch Sektorkopplung auch den Wärmemarkt und die Mobilität erobern. Neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen werden entstehen, der reine Verkauf von Energie wird in den Hintergrund treten. C/sells soll die Machbarkeit dieser erneuerbaren, dezentralen, serviceorientierten und partizipativen Energieinfrastruktur beweisen.

Die C/Sells Leitidee: Zellular, vielfältig und partizipativ

Drei Eigenschaften zukünftiger Energienetze bilden die Leitidee von C/sells: Zellularität, Partizipation und Vielfältigkeit. Als zentrale Prinzipien sind sie die Leitplanken für die verschiedenen Maßnahmen und Einzelteile, mit denen das Projekt C/sells die Energiewende ermöglicht. Ein wahres Helden-Projekt.

SINTEG: Das Energiewende-Förderprogramm

Gefördert wird das Großprojekt vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen des SINTEG-Förderprogramms "Schaufenster intelligente Energie - Digitale Agenda für die Energiewende". Das Ziel von SINTEG: In großflächigen „Schaufensterregionen“ skalierbare Musterlösungen für eine umweltfreundliche, sichere und bezahlbare Energieversorgung bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien zu entwickeln und zu demonstrieren. C/sells ist eine von fünf Schaufensterregionen, die demonstrieren, wie die Energiewende mit Hilfe der Digitalisierung der Energiewirtschaft auch im großen Maßstab funktionieren wird.

Portrait von Christoph Schlenzig

Dr.-Ing. Christoph Schlenzig
Seven2one Informationssysteme GmbH

Wir beteiligen uns als Unternehmen, um unsere Kompetenz im Kontext der Energiewende ständig zu erweitern und neue Technologietrends frühzeitig kennenzulernen. Als Seven2one Geschäftsführer und Vorstand der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg ist es mir ein persönliches Anliegen, die Energiewende voran zu bringen und an der Gestaltung einer nachhaltigen, sicheren und kostengünstigen Energieversorgung mitzuwirken.

von Dr.-Ing. Christoph Schlenzig

Cleverer Ansatz: Betriebskosten durch Optimierung im Querverbund reduzieren

Immer mehr Industrieunternehmen sind auf der Suche nach innovativen Konzepten, mit denen sie die Energiekosten reduzieren und die Energieeffizienz weiter erhöhen können, um die eigene Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und auszubauen.

Alle Blogeinträge Alle Events

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Zum Newsletter anmelden