Wolken orange schimmernd

Technischen Betrieb der EEX-Transparenzplattform übernommen

Von Christine Herdt

Am vergangenen Wochenende hat Seven2one den technischen Betrieb der Transparenzplattform von der EEX übernommen. Die EEX fokussiert sich auf die Betreuung der meldenden Unternehmen und das regulatorische Umfeld der Veröffentlichungspflichten. Die EEX-Transparenzplattform läuft nun als Cloud-Lösung in der Microsoft Azure Cloud. Seit 10 Jahren betreibt die EEX die Transparenzplattform. Seven2one war bisher für die Software-Entwicklung zuständig.

Microsoft Azure Cloud als neues technologisches Fundament

„Mit der Übernahme der Transparenzplattform in Microsoft Azure hat Seven2one einen weiteren großen Schritt in Richtung Cloud-Lösungen erfolgreich absolviert und sein Angebot an SaaS Lösungen ausgebaut. Die EEX und ihre Kunden profitieren von einem leistungsfähigen Meldeservice, einem sicheren und effizienten Betrieb sowie insbesondere einer schnelleren Reaktion auf Veränderungen in der Regulierung.“, erläutert Christoph Schlenzig, Geschäftsführer von Seven2one, das neue technologische Fundament.

EEX Transparenzplattform

Von 2009 bis 2014 hat die EEX in Kooperation mit Übertragungsnetzbetreibern die Transparenzplattform zur Veröffentlichung von Fundamentaldaten aus Deutschland und Österreich betrieben, um die Transparenz auf dem Großhandelsmarkt zu erhöhen. Seit 2015 können Unternehmen über die Plattform Insiderinformationen nach REMIT und der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) veröffentlichen und gemäß der EU-Transparenzverordnung weiterleiten. Aktuell nutzen nahezu 100 Unternehmen aus 15 Ländern die Transparenzplattform für die Erfüllung ihrer Veröffentlichungs- und Datenbereitstellungspflichten.Zur Webseite der EEX Transparenzplattform »

Ihr Feedback

Wir freuen uns, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Bitte beachten Sie, dass Kommentare gemäß unserer Datenschutzerklärung moderiert werden.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.