Kletterer am Fels

Unsere Helden: Geschäftsleiter Marco im Interview

Von Caroline Eckert

Jan Marco Heinz ist einer der „Häuptlinge“ bei Seven2one und als Geschäftsleiter „Plattform & Systeme“ tätig. In dieser Funktion verantwortet er die Bereiche IT, Softwareentwicklung, Systems Engineering sowie Produktmanagement.

Marco, seit wann bist du Teil der Seven2one-Familie und welcher Weg führte dich hierher?

Meinen ersten Arbeitstag hatte ich sozusagen als „Aprilscherz“ am 01.04.2016. Seven2one wurde mir damals von einem Personalberater empfohlen. Wie so häufig war auch dieser Kontakt durch private Beziehungen und Glück zustande gekommen – wenn man eben Kinder in derselben Kita hat…

Vor meiner Zeit bei Seven2one habe ich als Softwareentwickler im Bereich Flugsicherung gearbeitet. Diese Firma und die Flugsicherungsbranche haben mich in fast zehn Jahren Zugehörigkeit meistens begeistert und gleichzeitig immer wieder neue Erfahrungen machen lassen.

Portrait von Jan Marco Heinz, Seven2one

Zwar ist ein Arbeitgeberwechsel nach wenigen Jahren mit Blick auf Karriere, neuen Erfahrungen und Verdienstmöglichkeiten oftmals sinnvoll. Ich sah jedoch keine Veranlassung dazu, bis das Unternehmen in Schieflage geriet. Plötzlich war ein spannender Arbeitsplatz mit netten und kompetenten Kollegen prinzipiell in Gefahr. Dies war der Zeitpunkt mich für einen Plan B zu rüsten, der glücklicherweise zu Seven2one führte.

Welche Herausforderungen warteten auf dich bei Seven2one?

Mit meinem Einstieg bei Seven2one hatte ich nicht nur wieder ein stabiles Unternehmen gefunden, sondern auch eine Menge Aufgaben in einer komplett anderen Branche. Die ausführlichen Gespräche vor Arbeitsbeginn hatten mir – so dachte ich – ein klares Bild meiner Aufgaben gegeben. Die Softwareentwicklung benötigte einen neuen Leiter, der die Verdienste der Vergangenheit weiter ausbauen, neue Impulse setzen und gleichzeitig auch den ein oder anderen Fehler korrigieren würde. Dazu kam noch die Verantwortung für das Produktmanagement. Um mich auf die herausfordernde Aufgabe vorzubereiten und mich einzulesen, habe ich mir einen ordentlichen Stapel Bücher über C#, den Microsoft Development-Stack und aktuelle Datenbanktechnologien besorgt. Die Realität zeigte mir aber sehr schnell, dass mein Aufgabenspektrum noch wesentlich umfangreicher werden würde. Und so habe ich den Stapel um Themen der Unternehmensleitung erweitert.

Du bist in der Geschäftsleitung – was fasziniert dich an deiner Aufgabe?

Ich versuche immer meinen Horizont zu erweitern und Dinge stets ganzheitlich zu betrachten, zu verstehen und zu strukturieren. Die Geschäftsleiter-Position erlaubt es mir, eine Fülle an Informationen und Themen zu sichten und zu bewerten. Daraus kann ich dann Modelle entwickeln, die wiederum in Entscheidungen münden. Letztlich bin ich sehr entscheidungsfreudig und möchte gerne Weichen stellen. Die Übernahme dieser Verantwortung ist ein sehr bewusster Prozess bei mir.

Welche Themen/Aufgabenstellungen kommen in Zukunft auf Seven2one zu?

Wir werden bei Seven2one weiterhin einen sehr agilen Ansatz verfolgen, auch wenn die Bedeutung von Agilität von jedem Kollegen und Kunden unterschiedlich interpretiert wird. Für ein kleines Unternehmen wie Seven2one ist es entscheidend, sich kontinuierlich neu auszurichten, zu definieren bzw. dem Markt anzupassen. Das fordert in hohem Maße auch der energiewirtschaftliche Markt ein, der sich in einem gewaltigen Umbruch befindet. In jedem Fall bin ich überzeugt, dass Seven2one die sich bietenden Chancen ergreifen und ihren Weg gehen wird.

Persönlich würde ich mir wünschen, dass wir den eingeschlagenen Weg mit individuellen Software-Lösungen für unsere Kunden weiterverfolgen. Die dazu nötigen Verbesserungen eines jeden Einzelnen, aber auch bezüglich der Zusammenarbeit innerhalb der Teams, der Prozesse und natürlich auch der Software an sich, werden uns noch vor große Herausforderungen stellen. Die tägliche Arbeit an uns und für uns bleibt damit ein wesentlicher Teil der Aufgabe.

Karrieweg von Jan Marco Heinz

Welche Tipps kannst du jungen Kollegen sowie Bewerbern geben?

Natürlich gibt es Empfehlungen für Berufseinsteiger wie Sand am Meer. Sich an die tatsächlichen Gegebenheiten im Unternehmen, die Eigenarten und Wünsche der Kollegen anzupassen erleichtert häufig den Start.

Ehrlichkeit – nach außen und sich selbst gegenüber – ist entscheidend für einen gelungenen Start.

Tatsächlich halte ich aber die Selbsterkenntnis der eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Ziele für den wesentlichen Schlüssel zum eigenen Glück. Denn letztlich hat jeder von uns ganz eigene Fähigkeiten. Und gerade zu Beginn sollte man darauf vertrauen, dass diese Fähigkeiten zusammen mit den Vorgesetzten aufgedeckt und entwickelt werden.

Und zum Schluss möchten wir noch gerne von dir wissen: Was schätzt du an Seven2one als Arbeitgeber?

Seven2one ist authentisch, in besonderem Maße auf die Mitarbeiter fokussiert und unglaublich spannend aufgrund seines Themenfeldes und des beständig nötigen Wandels in einer Branchenstruktur im Aufbruch.

Ihr Feedback

Wir freuen uns, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Bitte beachten Sie, dass Kommentare gemäß unserer Datenschutzerklärung moderiert werden.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.